e-Commerce Microsoft Dynamics 365

Anna Schmidt-Ziegler 8 Minuten

Voltus GoLive: Eine erfolgreiche Kombination aus Microsoft Dynamics 365, Azure Cloud und OXID eShop im B2B und B2C-Onlinehandel

Rein optisch hat sich für den Onlineshop der Voltus GmbH, einem führenden E-Commerce-Anbieter für Elektromaterial, zum Go-Live nichts geändert, aber dahinter hat sich einiges getan. Erst kürzlich ging die moderne Integration von Microsoft Dynamics 365, der Azure Cloud und einem OXID eShop erfolgreich live. Mit der technisch anspruchsvollen Transformation wurde der Onlineshop von Voltus nicht nur effizienter, sondern konnte auch die Kundenzufriedenheit durch schnellere Bearbeitung der Bestellungen und erhöhte Sicherheit deutlich steigern. Die erste Resonanz war also durchweg positiv. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei Voltus für die partnerschaftliche Zusammenarbeit und das Vertrauen in unser Team bedanken.

Die Voltus GmbH ist ein Unternehmen, das sich auf den Vertrieb von Elektromaterial spezialisiert hat. Mit einem breiten Sortiment Voltus sich einen Namen im E-Commerce B2B- und B2C-Bereich gemacht. Die strategische Ausrichtung auf Qualität und Kundenzufriedenheit hat Voltus eine starke Marktposition verschafft, die durch die neue Integration unterstützt wird. Zusätzlich bietet Voltus innovative Smart-Home-Lösungen und ist bekannt für die persönliche Kundenberatung. Das Unternehmen investiert außerdem kontinuierlich in Technologie und Nachhaltigkeit.

Voltus – Leistungsfähiges E-Commerce im B2B- und B2C-Sektor

Bei riesigen Anzahl Artikeln und einer Vielzahl von Produktkategorien liegt es auf der Hand, dass die Herausforderung während des Projekts unter anderem in der Komplexität der Produkte lag. Die verschiedenen Systemkomponenten mussten nahtlos integriert werden, sodass sie reibungslos miteinander kommunizieren können. Dies erforderte nicht nur technisches Know-How, sondern auch eine zuverlässige Zusammenarbeit zwischen den Teams von Voltus, der Modus Consult und ESYON. 
 
Die Integration von Microsoft Dynamics 365, Azure Cloud und dem OXID eShop hat gezeigt, wie wichtig es ist, auf innovative Technologien und starke Partnerschaften zu setzen, um in einem wettbewerbsintensiven Markt erfolgreich zu sein

"Das Projekt stellte uns vor Herausforderungen, die jedoch dank der guten und zuverlässigen Mitarbeit von Voltus erfolgreich gelöst werden konnten. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden ist bei solch großen Projekten von entscheidender Bedeutung."

- Rolf Primus, Projektmanager bei ESYON

Erfolgreiche Synergie: Microsoft Dynamics 365, Azure Cloud und OXID eShop im Einsatz

Verschiedenste Technologien und Produkte arbeiten im E-Comerce Hand in Hand, und können so eine ideale Kombination für verschiedene Onlineplattformen schaffen. Bei Voltus haben wir drei dieser Technologien erfolgreich zusammengeführt:

Effizienzsteigerung durch Microsoft Dynamics 365

Die Einführung von Microsoft Dynamics 365 hat bei Voltus bedeutende Fortschritte ermöglicht. Dynamics 365 bietet eine umfassende ERP-Lösung, die alle Prozesse integriert und automatisiert. Durch die Verbesserung dieser Geschäftsprozesse konnte Voltus seine Betriebsabläufe optimieren und sich besser auf die Bedürfnisse der Kunden einstellen und die Effizienz der internen Geschäftsabläufe gesteigert werden. Diese Verbesserung führte zu einer deutlichen Reduktion der manuellen Arbeit und ermöglichte es den Mitarbeitenden, sich auf wertschöpfende Tätigkeiten zu konzentrieren.

Flexibilität und Sicherheit mit der Azure Cloud

Die Nutzung der Azure Cloud bietet Voltus mehr Flexibilität und Sicherheit. Die kosteneffiziente Infrastruktur der Azure Cloud ermöglicht es Voltus, auf sich ändernde Marktbedingungen schnell zu reagieren und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. Mit der Azure Cloud konnte Voltus die Ausfallzeiten um 50% reduzieren und die Datensicherheit erheblich erhöhen. Die Azure Cloud bietet zudem eine hohe Robustheit, was für den kontinuierlichen Betrieb eines E-Commerce-Unternehmens von entscheidender Bedeutung ist.

Durch die Integration von Azure konnte Voltus auch von den fortschrittlichen Analysetools und KI-Funktionen profitieren, die Azure bietet. Dies ermöglichte es, datengetriebene Entscheidungen zu treffen und die Geschäftsstrategie kontinuierlich zu optimieren.

Unter der Haube: Upgrade des OXID eShops

Ein neues Design gab es zwar noch nicht, aber unter der Haube hat sich einiges getan, wovon die Kunden und Kundinnen von Voltus profitieren. Das Upgrade des OXID eShops bietet erweiterte Funktionalitäten wie schnelle Ladezeiten dank der Unterstützung des WebP-Bildformats und der optimierten Modulverwaltung. Außerdem erleichtern die verbesserte Suchfunktion und die moderne Template-Engine Twig den Kunden, genau das zu finden, was sie suchen.

Die Unterstützung von MySQL 8 und Composer 2.7 trägt zu einer stabileren Plattform bei. Die verbesserte Entwicklerdokumentation erleichtert zusätzlich die Wartung und Weiterentwicklung des Onlineshops. Zusammengefasst bietet das neue Upgrade folgende neue Features und Optimierungen:

  • Neue Template Engine Twig
  • Unterstützung für MySQL 8 und Composer 2.7
  • Optimierte Modulverwaltung
  • Unterstützung für das WebP-Bildformat
  • Automatische HTML-Escaping im Frontend
  • Erweiterte Funktionen wie Tracking-URLs pro Versandmethode
  • Kommandozeilen-Setup
  • Optimierung des Template-Caches

Diese Verbesserungen sorgen für eine bessere Performance, erhöhte Sicherheit und eine optimierte Benutzererfahrung.  

Rolf Primus im Interview

Abschließend haben wir intern ein Interview geführt, um aus erster Hand zu erfahren, wie die Zusammenarbeit war und welchen Herausforderungen man sich stellen musste. Los geht’s:  

Anna: Hallo Rolf, könntest du dich und das Unternehmen Voltus bitte kurz vorstellen?

Rolf: Hallo Anna, na klar! Ich arbeite seit acht Jahren als Projektmanager bei der ESYON GmbH. In dieser Zeit habe ich zahlreiche B2B- und B2C-Projekte im E-Commerce umgesetzt und mehrere PIM-Systeme (Product Information Management) integriert. Eine meiner Hauptverantwortlichkeiten liegt bei dem Unternehmen Voltus.

Voltus ist ein innovativer Anbieter von smarten und energieeffizienten Lösungen für die Elektroinstallation. Das Unternehmen bietet ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen, die darauf abzielen, moderne Gebäude intelligenter und nachhaltiger zu gestalten.  

Anna: Könntest du uns bitte die Ziele des Projekts Voltus erläutern und wie diese erreicht wurden?

Rolf: Sehr gerne. Das Hauptziel des Projekts bestand darin, den veralteten Online-Shop durch einen neuen, modernen Shop zu ersetzen, der auch mobil nutzbar ist. Es war uns wichtig, dass die Kunden der Voltus GmbH die Möglichkeit haben, Bestellungen bequem über mobile Endgeräte aufzugeben. Dabei lag der Fokus auf einer schnellen Einführung des neuen Systems. Um dies zu erreichen, haben wir bewusst auf umfangreiche grafische Elemente verzichtet, um die Priorität auf eine rasche Umsetzung zu legen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Sicherstellung der bestehenden Funktionen im Bereich der Zahlungsabwicklung und des Lagerbestandsmanagements, insbesondere im Hinblick auf Großlieferanten, wie sie bereits im alten ePortal vorhanden waren. Zusätzlich wurde eine Such- und Filterfunktion implementiert, um den Nutzern bei der enormen Größe des Sortiments eine schnelle und effiziente Produktsuche zu ermöglichen.

Anna: Was waren dabei die ausschlaggebenden Herausforderungen?

Rolf: Die größte Herausforderung bestand darin, die spezifischen Kundenprozesse abzubilden. Die Implementierung des ePortals ist nur ein Teil des Ganzen, aber die Kunden von Voltus haben spezielle Prozesse, die berücksichtigt werden müssen. Bei Voltus ist sinnvolles Tracking in Form von Google Analytics eingebaut, um Kunden-Verhaltens-Analysen durchzuführen: Wie nutzen die Kunden die Seite? Wo springen sie ab? Diese Analysen mussten nach dem Shop-Relaunch auch weiter funktionieren.

Eine weitere Herausforderung war die reibungslose Anzeige der Lagerbestände, die von Großhändlern mehrmals täglich aktualisiert werden. Es ist besonders vorteilhaft, wenn ein Onlinehandel stets aktuelle Lagerbestände anzeigen kann.

Zusätzlich war die Integration mit unserem ERP-System, Microsoft Dynamics 365, eine bedeutende Herausforderung. Es war entscheidend, dass diese Schnittstelle reibungslos funktioniert, um die Effizienz und Genauigkeit in den Geschäftsprozessen zu gewährleisten.

Anna: Gab es Höhen und Tiefen, die während des Projekts aufgetreten sind?

Rolf: Während der Projektumsetzung gibt es immer einige Höhen und Tiefen, die du durchläufst. An ein schwerwiegendes Tief kann ich mich aber wirklich nicht erinnern. Aber an einen die größten Erfolge: Der erfolgreiche Relaunch des Shops. Es ist immer ein wirklich wichtiger Schritt, wenn alle live geht und ein richtig gutes Gefühl, wenn alles problemlos funktioniert.

Anna: Bist du zufrieden mit dem Ergebnis?

Rolf: Ich bin sehr zufrieden damit. Das System läuft jetzt seit knapp 2,5 Monaten stabil und performant. In den ersten 2-3 Wochen nach dem Relaunch gab es noch eine Hyper-Care Phase, in der hier und da noch kleinere Herausforderungen auftraten, die Nacharbeiten forderten - das kann passieren. Wir konnten schnell Lösungen finden und umsetzen.

Jetzt richten wir unseren Blick voll nach vorne, sowohl in Bezug auf das Design als auch auf die Prozesse und Zahlungsmethoden. An verschiedenen Stellen werden wir in Zukunft noch Optimierungen vornehmen.

Anna: Meinst du, dass Voltus mit dem bisherigen Ergebnis zufrieden ist?

Rolf: Ganz klar: Ja!

Anna: Was sind die aktuellen Zukunftsperspektiven für das ePortal der Voltus GmbH?

Rolf: Wir haben geplant, dem Webshop einen frischen Anstrich zu verpassen, damit er noch moderner aussieht. Außerdem arbeiten wir an der Performance. Der Shop ist bereits schnell, jedoch streben wir danach, ihn mit der führenden Geschwindigkeit in der Branche auszustatten. Dadurch erhofft Voltus sich eine gesteigerte Kundenzufriedenheit sowie höhere Verkäufe und Umsätze.

Anna: Wie entscheidend ist eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Projektmanagern und Kunden für den Erfolg von E-Commerce-Projekten?

Rolf:  Was bei solchen Projekten immer wichtig ist, ist natürlich, dass auf der Kundenseite ein oder mehrere kompetente Ansprechpartner vorhanden sind. Das war hier auch der Fall, und das hat sehr dazu beigetragen, das Projekt schnell voranzubringen, ohne viele Diskussionen. Wir haben konsequent nach vorne gedacht und wenig in den Rückspiegel geschaut. Das hilft ungemein und ist definitiv ein Kernelement. So entstand das gute Gefühl, dass wir alle an einem Strang ziehen und wirklich gut zusammenarbeiten.

Anna: Vielen Dank für deine Zeit und Einblicke.

 

Fazit zum Go Live

Die Implementierung dieser Techniken hat auch die Grundlage für zukünftiges Wachstum gelegt. Mit einer skalierbaren und flexiblen Infrastruktur ist Voltus sehr gut gerüstet, um neue Marktchancen zu nutzen und weiterhin erfolgreich zu sein.  

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Integration von Microsoft Dynamics 365, Azure Cloud und OXID eShop erhebliche Vorteile für Unternehmen im E-Commerce bietet. Die Voltus GmbH dient hierbei als hervorragendes Beispiel für eine erfolgreiche Implementierung.  

Sind Sie auf der Suche nach einer Lösung für Ihr E-Commerce-Geschäft? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie wir auch Ihr Unternehmen voranbringen können.