Kubo Onlineshop website auf einem Computer

Steffi Greuel 3 Minuten

KUBO geht mit neuem Webshop an den Start

Ein kundenspezifisches Einkaufserlebnis bei gleichzeitiger Zeitersparnis: So oder so ähnlich dürften viele Unternehmen im E-Commerce die Ziele ihrer Prozessoptimierung definieren. Für den Schweizer Service- und Technologiepartner KUBO hat die ESYON genau das in Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Ambit-Group, für den neuen Webshop des Unternehmens umgesetzt.

KUBO

Technologie mit Kundenfokus

Die KUBO Tech AG vertreibt O-Ringe, Dichtungen, Formteile uvm. Dabei stehen für das Unternehmen mit Sitz im Schweizer Effrekton die Kundinnen und Kunden im Mittelpunkt. Dieser Anspruch soll sich auch im Onlineshop widerspiegeln, der zum Beispiel kundenspezifische Preise, Rabattaktionen und/oder Artikel ermöglicht.

Weil zu den Produkten eine Vielzahl an Informationen abgerufen werden können, bietet der Shop entsprechend viele Filterfunktionen und semantische Suchvorschläge. So lassen sich die Artikel beispielsweise nach Farbe, Qualität, Härte, Profilbreite oder Zulassungen filtern. Welche Filteroptionen Kundinnen und Kunden zur Verfügung stehen, hängt dabei von der Eingabe des Suchenden ab. So erkennt die Suche beispielsweise, ob nach einem Ring oder einer Dichtung gesucht wurde und stellt entsprechende Filter zur Verfügung. Das ermöglicht trotz zahlreicher Informationen ein intuitives Einkaufserlebnis.

Vollautomatisierte Prozesse dank Webshop 2.0

Das Besondere an dem neuen Onlineshop von KUBO ist, dass alle Daten und Funktionen auf dem vollintegrierten Microsoft Dynamics ERP beruhen. Dies ermöglicht die Automatisierung länderübergreifender Prozesse und gibt KUBO die Möglichkeit, sich auf das Kerngeschäft zu fokussieren. Über 5.000 Artikel lagert das Unternehmen in sog. Kardex-Towern. Wird eine Bestellung ausgelöst, werden die Informationen aus dem Webshop direkt an das ERP-System weitergeleitet. Der Auftrag wird angelegt und die Produkte automatisch vom Bereitstellungsystem selektiert.

Ist eine Lieferung versandbereit, wird die Kommissionierungsliste gedruckt und die Buchung des Lieferscheins ausgelöst. Ein Versanddienstleister ist direkt an das System angebunden, sodass das notwendige Versand-Etikett ebenfalls automatisch erstellt und gedruckt werden kann. Darauf finden sich bei Bedarf spezifische Informationen zum Export und Informationen zum Ursprungsland.

ESYON – Ihr Partner für Mircosoft Dynamics 365

In über 10 Jahren Unternehmensgeschichte hat ESYON schon zahlreichen Unternehmen aus dem Mittelstand den Sprung in den E-Commerce ermöglicht. Als Microsoft Silver Partner verfügen wir im Umgang mit Microsoft Dynamics 365 über Wissen aus erster Hand. Wenn auch Sie Unterstützung bei der Integration eines funktionalen ERP-Systems benötigen, sprechen Sie uns einfach an.

Mann mit Handy in der Hand sitzt vor einem Laptop
7 Gründe, warum eine mobile App für Ihre E-Commerce-Strategie sinnvoll ist

Der überwältigende Teil der Online-Transaktionen findet mittlerweile über mobile Commerce statt. Das ist wenig verwunderlich: Laut statista.de besaßen im Jahr 2019 82 Prozent der Personen über 14 Jahren ein Smartphone. Verbraucher sind über mobile Endgeräte permanent mit dem Internet verbunden. Daher ist der Desktop für die meisten von ihnen obsolet – auch beim Einkauf im World Wide Web. In diesem Beitrag klären wir neben diesem noch weitere Gründe, warum eine mobile App eine überaus sinnvolle Ergänzung für Ihren Onlineshop ist.

Frau mit Tablet und Kreditkarte in der Hand
OXID eShop App im Detail: Was sind die Vorteile?

Schon heute findet ein Großteil aller Onlinetransaktionen über Mobiltelefone statt. Mit der OXID eShop App haben wir eine Lösung entwickelt, mit der Händler ihren bestehenden OXID eShop um einen mobilen Channel erweitern können. Die Vorteile der App erläutern wir Ihnen in diesem Beitrag einmal näher.

Person benutzt die erfal App auf einem Handy
Fit für den Mobile Commerce: Onlineshop-Modernisierung bei erfal

Bereits von 2016-2017 durften wir den Launch des ersten Webshops der erfal GmbH & Co. KG begleiten. In einem Folgeprojekt wurde der B2B-Store modernisiert und vor allem für mobile Endgeräte optimiert. Wir haben das Projekt mit Martin Spinnler, Webshop Manager bei erfal, Revue passieren lassen und eine erste Bilanz gezogen, wie der Onlineshop nach dem Relaunch von Kunden angenommen wird.