Techblog

Integration Ihrer eCommerce-Vertriebskanäle in Ihr ERP-System

Die Integration Ihres eCommerce-Systems mit Ihrer Backoffice-Software ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Ziele zu erreichen. Von Kunden über Katalogmanagement und Buchhaltung bis hin zu Versandanforderungen, durch die Platzierung der bidirektionalen Kommunikation zwischen dem eCommerce-System und dem ERP, spart Ihr Unternehmen Zeit, Geld und Mühe und fördert letztendlich das Wachstum.

Read More

Microsoft Azure Cloud – Azure Resource Manager Templates

ARM-Template 

Die Vorlagen des Azure Ressource Manager sind ein mächtiges Tool zum Bereitstellen von Services auf der Microsoft Azure Cloud Plattform. Das ARM-Template basiert auf JSON und kann über die Cloud Shell oder über das Portal von Azure geladen werden. Die Struktur von einem Template besteht aus den Elementen Schema, ContentVersion, Parameters, Resources, Variables, Functions und Outputs. Es wird verwendet um die verschiedenen auf der Azure Cloud verfügbaren Ressourcen mit ihren Abhängigkeiten automatisiert auf die Plattform zu laden. Auf der Azure Plattform kann der Service dann angeboten und zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Read More

OXID eShop 6.0 – Clean-Up und fit für die Zukunft

Die OXID eSales AG gehört bereits seit Jahren mit ihrer Vorzeigelösung, dem OXID eShop, zu den führenden Anbietern am eCommerce-Markt. Schnell einführbar und dank dem modularen Aufbau leicht um gewünschte Features zu ergänzen – damit bietet OXID unterschiedlichen Zielgruppen ein Produkt, welches vom kleinen B2C-Shop bis zum großen B2B-Portal flexibel einsetzbar ist. Für Unternehmen des deutschen Mittelstands sind OXID eShops eine verlässliche eCommerce-Lösung.

Read More

Single Sign On – Einmalige Authentifizierung für den OXID eShop

Single Sign On – diese Authentifizierungsmethode ist nicht neu. Unternehmen wie Google machen es bereits vor und ermöglichen es Usern, sich einmalig anzumelden und nahtlos zwischen Lösungen wie Gmail, Google+ und Youtube zu wechseln – ohne erneute Passwortabfrage. Spätestens seitdem Google & Co. diesen Trend setzten, erwarten Internetnutzer, dass andere Anbieter gleichziehen und einen nahtlosen Wechsel zwischen unternehmenszugehörigen Webpräsenzen ermöglichen.

Read More

Datenvisualisierung mit Microsoft Power BI – Ein Einblick

Dieser Blogbeitrag behandelt den Analysedienst Power BI von Microsoft und zeigt die Möglichkeiten für Auswertungen anhand eines Beispiels auf. Als Einführung wird kurz die grundlegende Funktionsweise von Power BI beschrieben.

Read More

Produktinformationen als Wettbewerbsvorteil

Kaufen Sie online Produkte ohne nennenswerten Beschreibungstext und mit minimalen Angaben zu den Eigenschaften? Nein! Denn ein wenig Zeit und Mühe für die optimale Aufbereitung der Produktdaten zahlt sich definitiv für Kunden wie für Händler aus.

Read More

e-Commerce – Wer übernimmt die Verantwortung

E-Commerce ist kein neuer Begriff mehr. Online einkaufen ist selbstverständlich für die meisten Menschen im privaten Umfeld. Anders ist die Welt im Business zu Business Umfeld. Hier kommen viele Firmen über eine reine Informationsebene ihrer Onlinestrategie nicht hinaus.

E-Commerce auch im B2B Umfeld gehört die Zukunft, dieser Trend ist von vielen erkannt.

Aber wer in der Unternehmung sollte ein solches Projekt tragen?

Read More

Einfaches Konfigurationsmodell erstellen

Blogserie AX Produktkonfigurator

Der Produktkonfigurator in Microsoft Dynamics AX 2012 ist mächtig. Leider so mächtig und komplex, dass die Verwendung dieses Werkzeugs nicht selbsterklärend ist. Daher möchte ich in diesem Tutorial das Basiswissen rund um die Erstellung eines Konfigurationsmodells anhand eines einfachen Beispiels vermitteln.

Hier geht’s los:

Read More

Microsoft Dynamics AX 2012 Produktkonfigurator – Ein erster Einblick

Kundenindividuelle Varianten

Ob Autos, Laptops oder auch T-Shirts, Kunden wollen Produkte nach eigenen Vorstellungen gestalten und einkaufen – am liebsten natürlich online. Vordefinierte Produktvarianten sind hier nicht mehr ausreichend. Sie sind zu starr. Nicht flexibel genug, um mit die gestiegenen Kundenbedürfnisse zu befriedigen.

“Produktkonfiguratoren stellen hier das Schweizer Taschenmesser des Variantenmanagements dar.”

Read More